Startseite > Schweizer Franken-Kredit > Was weiter zu beachten ist

Was weiter zu beachten ist


Nebenkosten und Gebühren bei Fremdwährungskrediten können extrem happig daherkommen.

Bei etlichen Anbietern von Fremdwährungskrediten kommen zu den eigentlichen Kreditzinsen noch diverse Spesen und Gebühren hinzu, die es richtig in sich haben können.

Hierzu zählen etwa Bearbeitungsgebühren von einem bis zu 3 Prozent der Summe des Fremdwährungsdarlehens.

Oder  Gebühren für den Umtausch bei Auszahlung der Darlehen in Euro bzw. umgekehrt.

Darüberhinaus fallen häufig erhöhte Kosten für die Eintragung von Grundschuldenan.

Deshalb, weil oft Grundschulden eingetragen werden, welche zehn bis dreißig Prozent über dem eigentlichen Fremdwährungsdarlehensbetrag liegen.

Login Letzte Änderung:
06.05.2017, 16:20
Powered by CMSimple